Meisterschaften der Langläufer bei Kaiserwetter in Retterode

01.10.2015

Langlauf

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer gingen bei spätsommerlichem Wetter am 27.09.2015 fast 100 Teilnehmer bei den Waldlaufmeisterschafen des Hessischen Skiverbandes an den Start. Mit dabei der gesamte Nachwuchs aus den Langlaufhochburgen Meißner, Rhön, Upland und Vogelsberg. Dazu eine Auswahl von Nachwuchslangläufern vom Westdeutschen Skiverband. Ergänzt wurde das Starterfeld durch Volksläufer aus der Region. Insgesamt waren Sportler aus 18 Vereinen am Start.

Der TSV Retterode hatte mit seinem erfahrenen Helferteam die Wettkampstätte oberhalb der Laudenbacharena in Retterode bestens vorbereitet, um den Athleten optimale Bedingungen zu präsentieren. Pünktlich zum Start hatte sich strahlender Sonnenschein eingestellt und somit sollte die Meisterschaft zu einer gelungenen Veranstaltung werden.

Mit insgesamt sechs ersten Plätzen, sowie zwei Tagesbestzeiten, war der TSV Retterode bei den Meisterschaften der erfolgreichste Langlaufverein. Dahinter der SC Willingen, SC Usseln, SKG Gersfeld und TSV Poppenhausen mit jeweils 3 ersten Plätzen.

Die Klassensiege mit Strecken-bzw. Tagesbestzeiten erzielten folgende Läufer:

500m: Niklas Eberbach/SC Willingen in 02:44min; 1,5km Ole Einar Saure/SC Willingen in 08:35 min und Lou Delgado/SKG Gersfeld in 08:23min; 3km: Cedric Hahl/TSV Poppenhausen in 12:39 min und Zoe Delgado in 14:08 min /SKG Gersfeld; 6km: Johanna Mädler/TSV Retterode in 26:45 min und Martin Dilling/TSV Retterode 27:54min; 7,8km Felix Kaiser/PSV GW-Kassel in 28:58 min

Im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung wurden die erfolgreichen Sportler abschließend vor der Laudenbachhütte gefeiert und mit Medaillen, Pokalen und Sachpreisen geehrt. 

 

Bericht: Bernhard Mädler

Partner

Partner

Bernhard Mädler

Abteilungsleiter Langlauf

Mobil 0173 - 527 60 29
jsb.maedler[at]t-online.de

 

 

Torald Rein

Landestrainer Langlauf

Mobil 0175 - 402 00 55
torald.rein[at]arcor.de